Tränen der Begeisterung in einem Kindergarten für Farmarbeiterkinder

Kristina Moeller

Heute, am dritten Tag unserer Reise, wurden wir von begeisterten, motivierten, lachenden und singenden Kindern, Lehrern und Eltern im Kindergarten Paud Bungur empfangen. Als Mulyanah, die Leiterin des Kindergartens, anfing, über den Kindergarten und die große Bedeutung des Lernens zu sprechen, weinte sie vor lauter Begeisterung.

Die Leiterin Mulyanah berichtet sehr emotional über die Herausforderungen und ihre persönlichen Beweggründe bei der Arbeit im ECD Center. Bild von Stefanie Albert.

Es wird schwer sein, Menschen mit mehr Leidenschaft für ihre Arbeit zu finden. In beiden Klassen wurden viele Lieder gemeinsam, aber auch im Solo vorgetragen und wir hatten auch die Chance, ein „Von den blauen Bergen kommen wir“ zu schmettern! Während die meisten von uns friedlich mit den Kindern malten, zeigte ein Kollege, der unerkannt bleiben will, den Jungs, wie man seine Hände anmalt (Tim, UNICEF).

Die Kinder lassen sich beim Ausmalen ihrer Bilder gern helfen. Bild von Christian Mollerus.

Der Kindergarten besteht seit 2006. Die Eltern zahlen monatlich 25.000 IRP (€1,75) – mehr können sie sich nicht leisten, da die meisten Plantagenarbeiter sind.

In der Umgebung des Dorfes, in dem das ECD Center liegt, gibt es viele Reisfelder. Bild von Christian Mollerus.

Die Kinder bekommen drei Tage die Woche extrem motivierte Erzieher, die die Kinder mit viel Liebe spielerisch an Dinge wie Indonesienkunde, Religion, Zahlen und Buchstaben heranführen. Die Kinder sind in zwei Gruppen aufgeteilt – die 4- bis 5-Jährigen bleiben zwei Stunden, die 5- bis 6-Jährigen drei Stunden.

Die Kinder haben immer Spaß in der Klasse. Bild von Christian Mollerus.

Heute war deutlich in jedem Gespräch zu spüren, was Begeisterung und Überzeugung für Bildung ausmacht. UNICEF und die IKEA Foundation helfen diesem Kindergarten mit der Ausbildung von Supervisoren und später von Lehrern.

Viele Menschen sind hier zusammengekommen, denen das ECD Center am Herzen liegt. Bild von Gibthi Ihda Suryani.

Zur Verabschiedung wurden noch alle abgeklatscht und viele Fotos gemacht. Ein toller Besuch mit viel Freude und Emotionen!

Mit einem Highfive und einem Lächeln wurde jeder persönlich verabschiedet. Bild von Gibthi Ihda Suryani.

Kristina Moeller

ABOUT THE AUTHOR
Kristina Moeller

Hallo! Ich bin Kristina, komme ursprünglich aus Wilhelmshaven und bin somit ein waschechtes Deichkind. :-) Mit 19 Jahren bin ich dann nach Oldenburg gezogen um ein Soziologie-Studium auf Magister zu beginnen...und zu Gunsten einer Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel auch wieder sein zu lassen. Seit 2010 arbeite ich bei IKEA. Angefangen von Teilzeit in der Markthalle bis zur jetzigen Vollzeitbeschäftigung in der Küchen-/Essplatzabteilung. Mein liebstes Hobby ist das Zeichnen, egal ob realistische Abbildungen der Wirklichkeit oder verrückte Comic-Figuren...sobald etwas in meinem Kopf herumschwirrt kommt es auf ein Stück Papier. Hi there! My name is Kristina and I'm originally from Wilhelmshaven. So I'm really connected to the North Sea. :-) At the age of 19 I moved to Oldenburg to start college...and break it up again, to com-plete retail training. Since 2010 I've worked at IKEA, first as a part-time co-worker and now full-time in the field of kitchen and dining. My favourite hobby is drawing. It doesn't matter if it's a realistic image or a comic-strip...if something comes to my mind I love to paint it.

More posts by Kristina Moeller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.